German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Nittenau holt beim "Georg-Böller-Pokal" überraschend den 2. Platz

Tirschenreuth/Nittenau(tsw) Das letzte Bezirksturnier der Schach-Saison 2016/17 ist traditionell der „Georg-Böller-Pokal“, die Oberpfälzer Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft, bei welchem der TSV Nittenau mit einer 4-Mann-Mannschaft ohne große Ambitionen antrat.
Auf Platz 6 der 10 startenden Mannschaften gesetzt, lief es für die Nittenauer Denksportler jedoch sehr gut und sie konnten sich in der Spitzengruppe festsetzen. Nach einem Herzschlagfinale erreichte man einen beachtenswerten 2. Platz mit 12-6 Mannschaftspunkten und 21,5 Brettpunkte hinter dem souveränen Sieger FC Mintraching und knapp vor dem SK Schwandorf. Auch die Einzelergebnisse der Nittenauer überzeugten:
Brett 1 Michael Plank            6,5 Punkte aus 9 Punkten
Brett 2 Tobias Brunner          6 aus 9
Brett 3 Thomas Kammer       7 aus 9
Brett 4 Fabian Kammer         2 aus 9
Eine besondere Ehrung erhielt unter anderem Tobias Brunner als Spieler der an sämtlichen Bezirksmeisterschaften der Saison 2016/17 teilgenommen haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen